.

 

 

 

NÄRRISCHER VERKEHRSSTAU

Die schönsten Bilder und besten Sprüche vom Karneval der KFD Glandorf

Von Petra Ropers

 

Glandorf. Schunkeln war gestern: Bei der KFD Glandorf ist Polonaise angesagt. Und die sorgte zur Weiberfastnacht für einen höchst vergnüglichen Verkehrsstau im Saal Herbermann.

 

Wenn DJ Sebastian Gottlöber als einziger Mann im Saal zur Polonaise auflegt, hält es  die fantasievoll kostümierten Närrinnen nicht auf den Stühlen. Da macht es auch nichts, dass es wegen des hohen „Verkehrsaufkommens“ stellenweise weder vor noch zurück geht. Einen schöneren Stau gibt es schließlich nirgendwo im Südkreis. 

 

 

Als neues Orga-Team scheuten Anne Wessler, Svenja Recker, Kerstin Bäumer, Vera Finkner und Eva Hoppe – selbst als „Die jungen Hühner“ auf der Bühne – bei der Vorbereitung weder Kosten noch Mühen. Eigens aus Las Vegas eingeflogen, verblüffte deshalb „Ann-tastic“, alias Anne Wessler, mit „Mentalmagie“ und närrischem Hokuspokus. Sie zauberte auch gleich das neue „Ei-Phone“ aus dem nicht vorhandenen Hut.

 

 

Über einen echten Hauptgewinn freute sich unterdessen Tanja Breite: Haushaltsroboter Günter (Anke Höing Antons) bringt den Müll hinaus, begrüßt auf Knopfdruck die Schwiegermutter vollendet mit einer Rose. Und er verfügt auch noch über eine Fremdgehsperre. 

 

 

Von Begeisterung war bei der Vermittlerin der Jobbörse (Margret Klopmeyer) dagegen wenig zu spüren. Ihre neueste Klientin (Anja Zurborn) sah sich bereits als „Mannekönigin“ über den Laufsteg schreiten. Schließlich können es ihre Rundungen locker mit der schönsten Kuh im Stall aufnehmen.

 

 

Eine patente Anregung hielten die Kreisellerchen für die Glandorfer Landwirte bereit. Die könnten sich mit Trecker-Touren ein zweites Standbein aufbauen. Eine mögliche Station: der Windpark in Averfehrden. Die Windräder ließen sich mit der „Windbestattung“ auch gleich einer neuen Bestimmung zuführen – frei nach dem Motto: „Die Asche, my friend, is blowing in the wind“.

 

 

Als Meisterin der stillen Örtchen warf Paddelkopp Sophie (Kerstin Bäumer) auf Platt einen Blick in die sanitäre Zukunft.

 

"Bi mi kümmt jeder mit Hochdruck." Paddelkopp Sophie

 

Auf die Suche nach dem „Euro-Norm-Gebiss“ begaben sich Änne und Klärchen, alias Judith Buchholz und Simone Wöstmann. Tanz und Showacts mit den Dancing Queens, den Starlights, den „Happy Women“ und „Blacks Best“ rundeten den närrischen Abend ab, der noch einen Überraschungsgast anlockte: Als einziger Mann bewies Martin Bäumer nicht nur komödiantisches, sondern auch sangliches Talent.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© glandorf-karneval.de